Samstag, 7. Juli 2018

Element Masken: Wasser&Erde

Fürs Epic Empires 2016 hatten wir Element-Masken gebaut. Wir haben überlegt was wohl am besten zu unseren Charakteren passt und wie wir was in der Gruppe aufteilen, sodass Melaina bei Erde und Silon bei Wasser ladete.

Das Entstehen der Silon-Maske habe ich leider nicht festgehalten, nur ein paar Fotos von der Melaina-Maske.

Beide sind aber auf der selben Basis entstanden, nämlich eine günstige Pappmaske aus dem 1-Euro-Laden um die Ecke. :D
Das hier war die Basis, hier schon zugeschnitten. Es war ne Kindermaske, deswegen mussten wir für beide Masken das Kinn wegschneiden :D

Die Prägung am Oberkopf haben wir einfach zugeklebt...ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr aus welchem Film oder Serie das war...waren irgendwie Themenmasken.























 Die Silon Maske wurde noch mit einem Pappschirm um ein bissel blauem Organza aufgepimpt...ansonsten Bartfussel aus Wolle, Deko-Netz und echte Mischeln sowie viel Farbe und ein paar Perlen.



 Bei Melaina Wollte ich dass es verwachsener aussieht. Irgendwie Groot-ig. Ich hab mit Stoffstreifen, Papier und Kunstpflanzen gearbeitet.
Dann erstmal alles schwarz grundiert.


Dann mit Grün großflächig drüber und mit hellen Farben Highlights setzen.










Am Ende noch ein paar Details, verschiedene Farben und Anti-Glanz-Spray.

 Dann anziehen und gut is :D
Die Gruppe sah dann so aus (nicht alle waren da, es gab noch mehr!) Wir haben die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Licht gemacht. :)

Dienstag, 3. Juli 2018

Aller Anfang....

...ist lange her. Mir ist gerade aufgefallen, dass ich vor grob 10 Jahren angefangen habe zu nähen. Also so mit Absicht 😉 ihr sehr nun meine Gruseligen Anfänge! Viel Spaß 🙈

Und meine ersten Verbrechen muss ich natürlich mal mit euch teilen!

 Mein allererstes Kostüm. Ich hab damals gedacht es wäre ein Cosplay...hat sich aber herausgestellt dass Eigenkreationen kein Cosplay sind😂

Aufgenommen 2006 in Merzig 😃 Selbst gemacht ist...eigentlich nichts so wirklich. Meine Oma hat die Hauptarbeit gemacht, ich habe lediglich den Hut selbst überzogen (drunter steckt ein Fußballfan-Deutschlandhut).
Ich war nicht zufrieden mit Passform etc. weil auch einfach alles total anders war, als ich das eigentlich entworfen hatte...das war dann der Anstoß zu sagen: Ich will das lernen, damit ich nicht darauf angewiesen bin, dass jemand anders versteht was ich gerne hätte.

PS: man beacht Mamas Schuhe.

Erste eigene Schritte so grob Anfang 2008....glaube ich. Ich hatte mir irgendeine Anleitung von Natron und Soda genommen und ausprobiert. Das Ergebnis war irgendwie Ursula-artig (aus Arielle). Der Rock war so lang, dass er auf dem Boden aufsetzte, die Rüschen unten lagen dann plan auf dem Boden auf. Das führte dazu, dass man den Eindruck hatte, ich gleite über den Boden 😂 hatte auch was.

Stoff: Billigster Poly-Jeans...hatte etwa 3 Euro/m gekostet...man beachte auch die weißen Kettel-Nähte unten am Saum!
 Nächster Versuch! Diesmal hab ich ein Eigenes Schnittmuster versucht...wie man sieht...etwas zweidimensional.
Die arme Schildkröte war aus Filz, der Hase aus Satin und Samt-Resten. Es hat nix so recht zusammen gepasst. Ich hab alles von Hand genäht...aber nicht versäubert vorher. Es ist komplett nach dem ersten kuscheln auseinandergefusselt.

Noch ein Versuch! Ich war damit auf meinem ersten Mittelaltermarkt! Nicht zu erwähnen...Pannésamt und eine Spitzentischdecke von Oma.
Auch hier wieder...zu lang, passte nicht richtig und das Schnittmuster war von Natron und Soda, aber ich wusste es natürlich wieder besser wie die Erstellerin der Anleitung. Dementsprechend hab ich es gefühlt 10.000mal geändert. Letztlich hab ich es für Fasching an eine Freundin verschenkt.


 Noch ein Versuch! (Das Teil besitze ich übrigens noch) Schnittmuster war das Oberteil des Burda-Feenkleides. Der Stoff waren zwei alte Schlafanzüge und ein roter Organzarest von Halloween.
Versäubert in weiß...zum mersten mal einen RV in den Rücken eingenäht....er war dunkelgrün 🙈  Den Organza hab ich nicht versäubert sondern einfach an der Webekante zugeschnitten.
(Ps...sieht man dass ich Green Day Fan war?)



Hier dann mein letztes Werk mit Omas Hilfe. 😇
Die Burda-Corsage (mittlerweile zum Korsett umgerüstet und noch vorhanden). Keine Ahnung was das für ein Stoff ist, aber wir haben als Stäbe Kabelbinder rein getan...außerdem wurde das teil total kompliziert verstürzt und hatte einen RV an der seite unterm Arm.
Der Rück ist ein Tellerrock mit Schleppe und Rüschen. Siehe auch unten...
der existiert auch noch. War eine Eigenproduktion, die Anleitung gibts auch bei Natron&Soda.
Ich mag ihn immernoch. Zu dem Zeitpunk hatte ich schon schwarzes Garn für die Kettelmaschine 😂 Tatsächlich trage ich ihn ab und an für NSC Rollen auf LARPs.












 Das hier hatte ich zum ersten mal für eine andere Person gemacht. Da es ein last-minute-Geburtstagsgeschenk war, hatte ich keine Ahnung von ihren Maßen. Sprich ich hab gut geschätzt. Es ist aus einer stretch-Gabardine (natürlich 100% Poly) gemacht, mit den günstigen roten Satinbänden, die man so im supermarkt zu kaufen bekommt.

Wie man sieht...es war zu kurz....viel zu kurz. Die Ellenbogen war viel zu weit, deswegen kamen da auch Schleifchen hin.

Der Rest hat erstaunlich gut gepasst...übrigens...ist kein Millimeter daran versäubert. Ich hab einfach gehofft es fusselt nix.

Ab hier wurde es dann besser. Tatsächlich ein Cosplay, wenn auch kein Gutes. Ich hatte mir Bilder besorgt und mit einem alten Stoff solange rumprobiert, bis ich den schnitt gefunden hatte, den ich wollte. Es ging so langsam aufwärts. Bei der Klamotte hab ich dann auch entdeckt, dass man mit JEDER neuen Stofffarbe auch das Garn wechseln kann. Und nicht eine komplette Klamotte nur mit einem Faden nähen muss.

Hier...ein Korsett und ein Umhang nach Natron&Soda.
Dass das Korsett passte war reiner Zufall. Die Verarbeitung ist ziemlich gruselig. Allerdings waren schon Metallstäbe drin und auch ein Taillenband. Und die guten Ösen mit Unterlegscheibe!
Den Mantel besitze ich heute noch. Er war aus einer günstig gekaufen Baumwoll-Gabardine und ist annähernd wasserfest.
Deswegen hab ich ihn immernoch ab und an für NSC-Rollen an.
Nur die Kaputze hab ich zwischenzeitlich entfernt.

Das Korsett wurde verschenkt...glaube ich...auf jeden Fall weitergegeben.

Und als letztes mein endgültiger Einstieg ins LARP und auch die ersten Gehversuche ein stimmiges Gesamtkonzept zu erzeugen.
Alle abgebildeten Kleidungsstücke habe ich noch. Aber reden wir nicht drüber...der Pulli war in den Armen zu lang und am Bauch zu kurz, eine Korsage zu tragen ist auf Larp doof, wenn man sich viel bewegen will und noch doofer wenn man dann die Stäbe raus nimmt (siehe Falten). Der Rock ist ein simpler Bahnenrock mit Tennelzug das Cape war nicht optimal...aber ok...die Mütze mag ich immernoch. Es ist Kunstfell und ich hab es mühsam von Hand angenäht, damit man die Nähte nicht sieht.

Soviel zu meinen Nähanfängen. 😂
Ich denke schämen muss man sich dafür nicht. Man beachte aber besonders meine tollen Gesichtsausdrücke. Das konnte ich schon immer gut: in den unpassendsten Momenten Grimassen schneiden!

Damit endet unser Throwback Tuesday 😂
Habt eine schöne Woche!

Sonntag, 15. April 2018

Urlaubstrip nach Wien - Station 2: Wien I

Wer hätte es gedacht ;)

bevor wir zum tatsächlichen Aufenthalt in Wien kommen möchte ich euch einen Zwischenstopp ans Herz legen, den wir leider nicht machen konnten.

Das Kloster Melk (ja aus Der Name der Rose) und gegenüberliegen die Schallaburg :)

Dort ist gerade eine Ausstellung zu "Byzanz und der Westen".
 Die kann ich euch wärmstens an Herz legen. Die Ausstellungsstücke sind der Wahnsinn.


Montag sind wir dann von Bamberg über Passau nach Wien gefahren und haben dort unser Hotelzimmer bezogen :)

Am ersten Abend haben wir einfach nur ne Tour gemacht und sind letztendlich im Pallatschinkenhaus gelandet :D das kann ich total empfehlen! Eine große Pfanne Kaiserschmarrn reicht locker als Abendessen 😍

Ich hatte Kaiserschmarrn mit Zimt,
Apfelspalten und Preiselbeeren.
Mein Mann mit Schoki!






















Am nächsten Tag waren wir im Kunsthistorischen Museum und im Weltmuseum :)
Ersteres war....ja...ok. Ehrlich gesagt war ich schon mehr beeidruckt von einem Museum. Ich hätte mir ein wenig mehr Kontext insgesamt gewünscht.

das Kunsthistorische Museum
die Ägyptische Abteilung

ein paar Kuriositäten :D

Mein Mann :D

und ein schönes Detail am Saum,
das würde ich gerne mal nacharbeiten


Freitag, 13. April 2018

Urlaubstrip nach Wien - Station 1: Bamberg


Hallöchen!

Mein Mann und ich sind gerade erst wieder in der Realität angekommen. Die erste Ferienwoche haben wir auf dem Weg nach/von Wien und in Wien verbracht :)

Eine echt schöne Tour mit den Auto, die ich jedem empfehlen würde, der sich für Kunst und Geschichte interessiert.

Unsere Strecke führte vom Saarland über Bamberg und Passau nach Wien und auf dem Rückweg über Linz und München wieder zurück.

Ich beschreibe einfach mal unsere grobe Route und packe noch ein paar Dinge dazu, die wir uns gerne angesehen hätte, aber leider zeitlich nicht geschafft haben.

Station 1: Bamberg!
Nicht nur dass Bamberg eine wunderschöne Altstadt hat durch die man schlendern kann, sie hat auch noch zwei Berge mit wundervoller historischer Bebauung.

Vorschlag Nummer 1 wäre also der Domplatz. Hier gibt es den Dom, die alte Hofhaltung und die neue Residenz mit Rosengarten. Der Eintritt ist jeweils kostenlos, nur das Diözensanmuseum kostet Eintritt. Außerdem gibts es auf dem Berg außerdem die Altenburg. Ein sehr schnuckeliges Örtchen an dem man toll Fotos machen könnte 😃

Aber auch insgesamt lohnt es sich durch die Altstadt zu laufen. Man entdeckt überall schöne Orte und kann übrigens super leckeres Eis futtern^^

Hofhaltung innen
Hofhaltung innen


die Altenburg
kleine Details in den Dächern Bambergs
Details in den Dächern Bambergs



romantische Gässchen
Und plopp...ne Kirche ^^


ein Hauch von Toskana

Überall süße kleine Häuser

Der Rosengarten der Residenz
Stiege in der Hofhaltung



Und noch ein Häuschen am Wasser
Brückenhaus in der Innenstadt


















öhm...das müsste ein Teil der Uni sein? ;)

Hofhaltung vom Domplatz aus
und von Innen :)
Dom von außen



















Kran am Fluss
Rosengarten der Residenz