Dienstag, 18. Juni 2013

Widderhörner selbst bauen

EDIT: Es gibt demnächst eine Anleitung für Version 2.0 leichter und ohne Draht!


Ich hab gerade mit erschrecken festgestellt, dass ich das Hörner WIP nicht hochgeladen hatte...

Material:
Zwei Drahtringe die eigentlich für Traumfänger oder so gedacht sind, 30 cm Durchmesser
3m (Silberfarbener) Basteldraht, denn ich gerade noch so mit der Hand biegen kann
ein Röllchen normaler Blumendraht
Panzertape/Gewebeklebeband
Pappe/Karton
Pappmaché
Dicke Wolle
Farbe

und das Werkezug zum verarbeiten :)
Schere, Zangen zum Biegen, Pinsel zum kleistern

Zuerst hat mein Schatz mir die Ringe aufgeschnitten und zu Spiralen gebogen.
Ich habe dann den Silberdraht mit Pappe als Abstandshalter mit Panzertape dran befestigt

Dann hab ich auf jeden Abstandshalter ein Dreieck draufgesetzt. Die Seitenteile haben jeweils die gleichen Ausmaße wie die Abstandshalter.
Den Blumendraht doppel nehmen, verzwirbeln und genau in die mitte jedes Dreiecks aufkleben






Nun einmal mit Panzertape-Stückchen das ganze Teil einmal zukleistern


und dann noch ne Runde Pappmaché



ich hab 3 Schichten gemacht, das hat gereicht um dem Drahtgestell die letzte Festigkeit zu geben.

Dann alles nochmal dick einleimen und mit dicker Wolle umwickeln. (das sieht man am hinteren Horn)



Dann Taschentücher oder Servietten holen, die einzelnen Lagen davon trennen und nochmal eine dieser Hauchdünnen Lagen übers Horn drüber, damit die Oberfläche oragnischer wirkt. Das sieht man vorne am Horn.

dann guuut trocknen lassen :)

Ich hab die guten Stücke dann braun angemalt und sie mit hellbraun/beige trockengebürstet.

Als alles fertig war hab ichs auf einen breiten Haarreif mit Heißkleber aufgeklebt und fertig...

Ich würde mich sehr über Feedback oder Bilder freuen, wenn es jemand nachbastelt :D

Das Ergebnis sieht so aus

Kommentare:

  1. Super Anleitung, ich danke dir sehr und schicke ein Foto, wenn die Hörner fertig sind.
    Danke vielmals :)

    AntwortenLöschen
  2. Das würde mich sehr freuen! Wenn du mir erlaubst binde ich sie dann in den Artikel mit ein :)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht fantastisch aus! Nach Malificent echt mal eine super idee für Halloween! werds ausprobieren! (Bei Dir sieht das wunserschön aus! :) )

    AntwortenLöschen
  4. Wollte sagen WUNDERSCHÖN ! Gruß Ravendaughter

    AntwortenLöschen
  5. Die Hörner sind toll geworden! Welche Art von Farbe hast du benutzt?

    AntwortenLöschen
  6. Erstmal vielen Dank :) Und ich hab Acrylfarbe benutzt. Die trocknet schnell und ist wasserfest :)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die schnelle Antwort! Wenn sie fertig sind, schick ich dir ein Bild :-)

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen einfach toll aus! Muss sie gleich nachbasteln für Halloween...
    ich suche schonewig nach einer Anleitung für so was, Dankedankedanke!

    AntwortenLöschen
  9. Hier bin nochmal ich... eine Frage: wie machst du das dass man den Haarreif nachher nicht sieht?

    AntwortenLöschen
  10. Erstmal vielen Dank :)

    Damit dam den Haarreif nicht sieht hab ich im Prinzip vorne einen Pony abgeteilt, dann den Haarreif auf diesen Scheitel gesetzt und die Haare dann wieder von vorne nach hinten über den Haarreif gelegt (welche oben durch die Mitte, welche über die Seiten) und mit kleinen Klammern befestigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die schnelle Antwort :-)
      Ich werds gleich mal ausprobieren

      Viele liebe Grüße
      Kätzchen

      Löschen
  11. Hi! Hast du zufällig deine Version 2.0 von der du gesprochen hast? Zumindest ein paar Tipps welches Material du verwendest...Möchte für Fasching Hörner bauen und wenn du ne Idee für was leichteres hast, wär ich sehr dankbar...
    Die Version hier ist zwar auch cool, aber ich dachte ich frag mal nach der anderen Idee... Würde mich freuen von dir zu hören. Viele Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Jana,

    die Version 2.0 besteht im Prinzip aus immer kleiner werdenden Papierringen die ineinander gesteckt und verdreht werden. Dann auch wieder Pappmaché drüber. Im Moment komme ich leider nicht zum Fotos machen und bearbeiten, das Semester geht dem Ende zu und ich hab mal wieder viel zu tun :/ Tut mir leid.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem...Kann ich verstehen. Studium liegt zwar schon ne Weile zurück, aber ich kann mich gut an die Endspurte zu Semesterende erinnern... Ich kann mir das mit den Papierringen aber gut vorstellen. Vielen Dank!

      Löschen
  13. Danke für die Anleitung!
    Bin zwar immer etwas zu ungeduldig um Sachen richtig trocknen zu lassen aber dennoch ganz gut geworden :D
    Und noch eine Frage zum Schluss hast du den Haareifen noch irgendwie fixiert ? Bei mir verrutscht das Ganze gerne wenn ich meinen Kopf etwas schneller bewege

    AntwortenLöschen
  14. Da meine Hörner nur den Dran hatten nach hinten zu kippen und deswegen der Haarreif hinter den Ohren gedrückt hatte, bin ich hingegangen und habe beide Ende des Haarreifs über den Hinterkopf mit einem Band verbunden. Das trug zwar nicht zur Stabilität aber zur Bequemlichkeit bei :)

    AntwortenLöschen