Sonntag, 5. Juli 2015

Ein verhexter Ghawazee

Letzten Monat hab ich für eine Hexenspielerin einen gebrauchten Sari in einen Ghawazee-Coat verwandelt :)

Sie spielt eine Orientalin und Saris sind einfach eine wundervolle Möglichkeit preiswert an wundervolle Stoffe ran zu kommen.

Genug gelabert! Bilder!

Das Innenfutter ist ein weiches Leinen, ich musste den Oberstoff damit doppeln, weil der Sari sehr dünn ist und wir Angst hatten, dass er nachgibt. Deswegen habe ich alle Außenkanten mit Schrägband nach innen umgeschlagen und so die (fürs LARP) unschönen Kettelsäume zu verstecken.


Dann die wunderschöne Kordel mit Hand aufgenäht :)


 Die Ärmel sind nur Angeknüpft, die können also bei warmem Wetter einfach abgenommen werden.

Und so sieht die Knopfleiste dann fertig aus :)
Die Knöpfe sind aus Metall und haben eine wundervolle rote Patina die sehr gut zum Ghawazee passt.


Und nochmal von hinten :D hier sieht man auch nochmal das wundervolle Muster des Saris.


Zu guter Letzt: Die stolze neue und wunderschöne Besitzerin in ihrem neuen Ghawazee <3

Kommentare:

  1. Die Schnörkel-Kopfleiste ist SO schön! Toll!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön!!!! Sowas möchte ich auch mal haben wenn ich groß bin <3.

    LG vom Stollentroll

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe die Knopfleiste! Und das Zigeuner-Hexenhafte!

    AntwortenLöschen
  4. Knöpfe, Kordel und Stoffe - dann der Schnitt und die abnehmbaren Ärmel *sabber*
    Das ganze Stück ist soooo toll!

    AntwortenLöschen